Wir sind für Sie da!

Es ist eine Volksweisheit: „Blut ist ein ganz besonderer Saft“ und damit lässt auch Goethe Faust seinen Vertrag besiegeln.
Heute verstehen wir Blut als komplexes eigenständiges Organ, das unseren Körper vom Kopf bis zu den Füßen durchfließt. Bösartige Erkrankungen betreffen auch das Immunsystem und das Knochenmark. Zu den häufigen zählen: akute und chronische Leukämien, Lymphome (Lymphknotenkrebs), multipes Myelom und myelodysplastische und myeloproliferative Syndrome.
Das Klinikum Passau bildet seit vielen Jahren einen besonderen Schwerpunkt in der Versorgung von Patienten mit Blutkrebserkrankungen, häufig für Patienten über die Grenzen von Stadt und Landkreis hinaus.

Wir unterstützen eine flächendeckende, wohnortnahe Behandlung der Patienten mit nahezu allen Krebserkrankungen des Blutes auf hohem Niveau. Mit der Einrichtung des Zentrums für Hämatologische Neoplasien wird ein Zusammenschluss aller beteiligten Disziplinen vollzogen, um jedem Patient mit Blutkrebserkrankungen umfassende Betreuung und bestmögliche Diagnostik, Therapie und Nachsorge anzubieten.
Wir führen alle Therapien bis auf Stammzelltransplantationen und Therapien mit genveränderten Immunzellen durch. Hier arbeiten wir eng mit dem Universitätsklinikum Regensburg, Innere Medizin III zusammen. In regelmäßigen Videokonferenzen wird das bestmögliche Konzept abgestimmt.
Als akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Regensburg sorgen wir für eine kontinuierliche Weiterentwicklung der vorhandenen Strukturen mit neuesten diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten. Wir verfügen über ein eigenes Studienzentrum und bieten unseren Patienten Behandlungen innerhalb von aktuellen Protokollen internationaler und deutschlandweiter Studiengruppen an. So ist unser Zentrum auch Mitglied im vom BMFT geförderten Kompetenznetzwerk „akute und chronische Leukämien“.
Patienten mit bösartigen Erkrankungen des Blutes stehen im Zentrum unserer Tätigkeit. Häufig kann eine Heilung erzielt werden oder zumindest eine krankheitsfreie Zeit, oft über Jahre. Die Aufrechterhaltung der körperlichen und seelischen Gesundheit bei guter Lebensqualität ist uns ein besonderes Anliegen. Von großer Bedeutung ist hierbei die sektorenübergreifende Versorgung mit Einbindung niedergelassener Blutspezialisten und weiterer beteiligter Fachärzte.


Ansprechpartner

Leitung des Zentrums:
Prof. Dr. med. Thomas Südhoff

Zentrumskoordination (ärztlich):
Frau Dr. med. univ. Julia Lanznaster

Zentrumskoordination (nicht-ärztlich):
Frau Melanie Moser (Pflegedienstleitung)