Leistungen

Als Darmkrebszentrum bieten wir unseren Patienten medizinische Leistungen nach aktuellem Stand der Wissenschaft entsprechend den Leitlinien für die Behandlung des kolorektalen Karzinoms. Ziel ist zum einen eine bessere Nutzung der Vorsorge, zum anderen eine Verbesserung der Überlebensrate.

Wir bieten folgendes Spektrum an:

Diagnostik

  • Koloskopie inkl. Polypenabtragung
  • Sonographie
  • Endosonographie
  • Starre Rektoskopie
  • Konventionelle Röntgenuntersuchungen
  • Computertomographie (CT)
  • Kernspintomographie (MR)
  • Positronen - Emissions - Tomographie (PET) - CT
  • Krebsspezifische Laboruntersuchungen
  • Erfassung von erblichen Krebserkrankungen mit Veranlassung einer genetischen Beratung

Therapie

  • Endoskopische Therapieverfahren
    • koloskopische Polypenabtragung
    • koloskopische Submukosadissektion
  • operative Therapieverfahren
    • lokale transanale Exzision bei Frühstadien
    • standardisierte Kolonresektionen (Hemikolektomie rechts, Transversumresektion, Hemikolektomie links, Sigmaresektion
    • erweiterte Hemikolektomie bis hin zur totalen Kolektomie
    • tiefe anteriore Rektumresektion mit totaler mesorektaler Exzision bei Rektumkarzinomen weniger als 12 cm vom After entfernt
    • anteriore Rektumresektion mit partieller mesorektaler Exzision bei Rektumkarzinomen mehr als 12 cm vom After entfernt
    • abdominoperineale Rektumexstirpation bei in den Sphinkter infiltrierenden Rektumkarzinomen
    • laparoskopisches Vorgehen, wenn die onkologische Radikalität gewährleistet bleibt
  • Sonstige Therapieverfahren
    • Metastasenchirurgie (Leber, Lunge)
    • Radiofrequenzablation
    • multimodale Therapiekonzepte
    • neoadjuvante Therapiekonzepte
    • Chemotherapie (inkl. Teilnahme an Studien), auch ambulant
    • Strahlentherapie
    • Schmerztherapie und palliativmedizinische Betreuung
  • Unterstützende Therapieverfahren
    • Stomatherapie
    • Psychoonkologie
    • PalliativstationSelbsthilfegruppen
    • Humangenetik
    • Seelsorge

Nachsorge

  • EDV-gestütztes Tumordokumentationssystem
  • Enge Zusammenarbeit mit dem Tumorzentrum Regensburg
  • Leitliniengerechte Durchführung der Nachsorge mit individueller schriftlicher Erinnerung